Große Kameltrekkingtour von Nkob bis Merzouga

Dromedar- und Wandertour

Überblick:

Von der lebhaften Königsstadt Marrakesch fahren wir über den 2260 m hohen Tizi n’Tichka Pass via Ouarzazate in das Dra-Tal. In Nkob verbringen wir die Nacht am Rande der Wüste. Am folgenden Tag beginnt unser Kameltrekking. In Begleitung von Berbern ziehen wir durch die faszinierende Wüsten- und Dünenlandschaft der Sahara. Wir erfahren die Beschaulichkeit und die Faszination der Wüste. Die stets wechselnden landschaftlichen Eindrücke, die spektakulären Sonnenaufgänge und die beieindruckenden Sonnenuntergänge, das ständig wechselnde Farbenspiel, die Ruhe und Einsamkeit in der Wüste  und der geruhsame Alltag der Berber und Nomaden – dies alles lässt sich nicht in Worte fassen, es lässt sich nur erleben. Wir übernachten im Zelt oder auch im Freien unter dem grandiosen Sternenhimmel. Von Merzouga, wo das Trekking endet, reisen wir über Rissani für eine Nacht in das Dadès-Tal und am folgenden Tag zurück nach Marrakech. Die geführte Besichtigung der Medina, der Souks und Monumente von Marrakesch bilden den Abschluss dieser eindrucksvollen Reise.

9 Tage. Wander- oder Reitzeiten pro Tag 5 bis 6 Std. Jeder Teilnehmer hat ein eigenes Reitdromedar. Wieviel Sie reiten oder zu Fuss gehen, bestimmen Sie selbst. Sie können jederzeit auf- oder absteigen.

Wüstenklima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Von Dezember bis März beträgt die durchschnittliche Tagestemperatur 20-25 °C, nachts 5-6 °C.

Im Oktober und ab Mitte März zwischen 30-35°C mittags bis gegen 40°C, nachts um die 8-10 °C.

Im Dezember/Januar kann Nachttemperatur bis auf 0°C fallen.