Kameltrekking ab Zagora

14 Tage / 13 Nächte

Überblick:

Entdecken Sie die Sahara und das Reich der Nomaden. Faszinierende Wüsten- und Dünenlandschaften. Bunte Farbfacetten, vielfältige Stimmungen und Eindrücke, die Ruhe und Stille der Wüste und nachts ein sternenübersäter Himmel. Diese Reise führt uns die ganze Palette an Sahara-Landschaften vor Augen: Sanddünen, Steinwüste, Canyons, kleine Oasen, trockene Flußbetten, Bergzüge und erodierte Felsformationen.

Unsere Reise beginnt mit der Fahrt in das Oasental des Dra. Die Lebensader ist der Dra, der längste Fluß Marokkos. Mit unserer Dromedarkarawane, begleitet von Berbern und Nomaden, ziehen wir durch die Sahara. Sanddünen wechseln mit Steinwüste bis wir das Massiv des Djebel Bani erreichen, der eine natürliche Barriere zur Sandwüste bildet. Die Rückkehr aus der Wüste in die Zivilisation führt uns über Zagora nach Ouarzazate. In Aït Ben Haddou beeindruckt der mächtige Kasbah-Komplex. Die Fahrt durch das farbintensive Ounila-Tal und den Tizi nTichka Pass sowie der Aufenthalt in Marrakech bilden einen farbigen und kontrastreichen Abschluss dieser eindrucksvollen Reise.

10 Tage Dromedartrekking und Wanderzeiten 5 bis 6 Std. pro Tag. Jeder Teilnehmer hat sein eigenes Reitdromedar. Ob Sie zu Fuß gehen oder reiten, entscheiden Sie selbst. Sie können jederzeit auf- oder absteigen.

Wüstenklima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Von November bis März beträgt die durchschnittliche Tagestemperatur zwischen  20-25°C,

Im Oktober und ab Mitte März 30-35°C. Nachts kann die Temperatur auf wenige Grad über Null, Dezember/Januar auch einige Grad darunter fallen.